Projekt 2 - Energetische Maßnahmen

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, geben Sie als Verwendungszweck für Ihre Spende bitte "Energetische Maßnahmen" an
 

Aktuell

Grundsätzlich ist das Haus durch ständige Investitionen und Instanhaltungsmaßnahmen in einem Zustand, in dem es seinen Zweck erfüllt und weiterhin erfüllen wird. Es sollte jedoch überlegt werden, ob man lediglich in den Brandschutz investieren möchte oder ob die nachgenannten Instandhaltungsmaßnahmen, die aus unserer Sicht als Sinvoll erachtet werden, parallel mit den Eingriffen, die durch die Brandschutzmaßnahmen erforderlich werden, erfolgen sollten.

Überlegungen zur Energieeinsparung

Unsere Überlegungen gehen dabei in den Bereich der Einsparung von Energie und Nutzung der Kraft- Wärme- Koppelung zur Erzeugung von Energie zur Eigennutzung. Hierzu zählt daher der Einbau eines Block-Heizkraftwerkes sowie der Austausch von Fenstern und die Dämmung der Gebäudefassade.

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine Anlage zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme. Man setzt dazu das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ein.

Der höhere Gesamtnutzungsgrad gegenüber der herkömmlichen Kombination von lokaler Heizung und zentralem Kraftwerk resultiert daraus, dass die Abwärme der Stromerzeugung direkt am Ort der Entstehung genutzt wird.
Der Wirkungsgrad der Stromerzeugung liegt dabei, abhängig von der Anlagengröße, zwischen 25% und 50%. Durch die ortsnahe Nutzung der Abwärme wird die eingesetzte Primärenergie aber bis zu 80% und 90% genutzt. Blockheizkraftwerke können so bis zu 40% Primärenergie einsparen. 

Übersicht der Einsparungen

Einsatz für Heizungsunterstützung mit Stromerzeugung und Zuführung der BHKW Stromerzeugung zur anteiligen Deckung des Eigenbedarf Strom ohne Rückspeisung ins öffentliche Netz:

Eckdaten der Anlagentechnik:

  • 1 BHKW mit einer Gesamtleistung:
    18kW elektrisch / Brennstoffleistung 56kW
    Brennstoff / 36kW thermisch
    Theoretsche max. Jahresbetriebstunden bei Tag
    - Nachtbetrieb 365Tage:

    8.760 Vollaststunden
    Annahme bei Heizbetrieb (kein Betrieb in den Monaten Juni/Juli/August,
    Halbbetrieb in den Monaten Mai/September)
    Ca. 5.160 Vollaststunden für das BHKW

 

  • Erzeugter Strom für anteilige Eigenbedarfsdeckung:
    5.160 Std. 18kW = 92.880kWh/Jahr
    Kostenersparnis bei Stromkosteneinkauf ZL/anno
    92.880kWh/anno bei 0,20€/kWh Strom = € 18.576,-/Jahr
    Mehrverbrauch Gas des BHKW´s gegenüber einem Gaskesselbetrieb
    5.160 Std x 20kW x 0,06€ kWh = € 6.192,-/Jahr
    Wartungskosten BHKW/Jahr=€ ca. 1.500,-

 

Echte Ersparnis/Jahr ohne Berücksichtigung zukünftiger Energie-
kostenerhöhung ca. € 10.500,-

Investitionskosten: ca. € 100.000,- incl. Anpassung an Bestandsinstallation.

Mögliche finanzielle Förderungen des Bundes sind hierbei nicht berücksichtigt!

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, geben Sie als Verwendungszweck für Ihre Spende bitte "Energetische Maßnahmen" an

 

Einblicke

 

Content-Bild

 

Abb. 2.1 Bsp. Blockheizkraftwerk


 

Abb. 2.2 Bsp. Energieschema

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. 2.3 ZL - Energiekurve

 

 

 

 

 

 

 

 

a